Raffelberg Agentur

de Buyer

(K)ein Leben ohne Kupfer

Kupfer, dieser einzigartige Rohstoff begleitet die Menschheit seit vielen Jahrhunderten. Wichtig ist Kupfer für unser Wohlbefinden mit Auswirkungen auf unseren Stoffwechsel. Kupfer nimmt der menschliche Organismus zum Beispiel über gesunde Ernährung auf. Es ist ein natürliches Element, das in der Natur in den verschiedensten Formen vorkommt. Für unsere Zwecke in der Küche, machen wir uns die außergewöhnliche Wärmeleiteigenschaft zu Nutze. Obwohl Kupfer sehr weich ist, ist es doch recht widerstandsfähig. Daher sind die Produkte unserer Fertigung für ein Leben lang und darüber hinaus gemacht. In vielen Küchen finden man Kupferkochgeschirre von de Buyer, welche über Generationen hinaus vererbt wurden. Egal welch moderne Errungenschaft in der Küche Einzug hält, dank der antibakteriellen und keimtötenden Wirkung, werden Kupferkessel auch heute noch bei der Herstellung von Marmeladen-, Käse-, und Bierherstellung verwendet. Wer mit Kupferkochgeschirren arbeitet weiß, dass das Kupfer als solches in Verbindung mit Sauerstoff oxidiert. Eine ganz natürliche Reaktion, die zu der wunderschönen Patina führt, manche behaupten, seinen eigenen Charakter entwickelt. Auf Grund der Materialbeschaffenheit ist es möglich, dass es hin und wieder Abweichungen in Form und Größe gibt. Jedes von uns gefertigtes Kupferteil ist wie ein Unikat.

Flexible Backformen Elastomoule

Die sensationellen weichen Backformen aus einem neuartigen Silikonschaum. Für köstlichere und schönere Backresultate. Flexible Backformen Elastomoule - Eine spektakuläre Erfindung von de Buyer revolutioniert die Welt der Backformen!

(ab Katalogseite 79)

Die Elastomoule Backform ist die einzige Backform aus Silikonschaum. Eine patentierte, lebensmittelsichere Antihaft-Backform in Profi-Qualität (für intensiven, professionellen Gebrauch entwickelt). Elastomoule Backformen eignen sich für den Garungsprozess im Ofen und zum Einfrieren. Ideal für süße oder salzige Feinkost, Konditoreiprodukte, Zuckerbäckerprodukte, Bäckereiprodukte.

Schonend backen mit flexiblen Backformen

Flexible Backformen aus Silikon werden immer beliebter, da sie in der Handhabung unproblematisch und leicht zu reinigen sind. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass das Backen mit diesen Formen auch einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit leisten kann.

Im Gegensatz zu Backformen aus Metall (mit und ohne beschichtungen) ist in Silikonbackformen praktisch kein Fettzusatz notwendig: Das Gebäck lässt sich auch ohne das ansonsten übliche Ausbuttern der Formen immer leicht herauslösen. Infolge der idealen Materialeigenschaften kann Silikon bei üblichen Backtemperaturen nicht überhitzen. Dadurch brennt nichts an. Zudem lassen sich die Backformen aus Silikon mit wenig Aufwand hygienisch reinigen (sogar im Geschirrspüler). Bei richtiger Anwendung kann man beim Backen mit Silikonformen bis zu 20% der Rohstoffe einsparen, da der Teig in ihnen besser aufgeht. Alle diese Vorteile ermöglichen ein gesundes, kalorienarmes und schadstofffreies Backen. Auch wenn flexible Backformen inzwischen in unzähligen Formen angeboten werden, sollten Sie trotzdem auf die Qualität achten. Billigprodukte können unerwünschte Weichmacher, Geruchs- oder Farbstoffe enthalten, die der Gesundheit nicht zuträglich sind

DAS BESONDERE AN ELASTOMOULE

Elastomoule wird aus Silikonschaum hergestellt. Dieser Silikonschaum besteht aus Mikroblasen. Die in den Mikroblasen enthaltene Luft absorbiert sofort die Wärme des Ofens und überträgt sie an die zu backenden Produkte. Diese Wärme umhüllt das Backgut und verhindert so die Verdunstung der darin enthaltenen Feuchtigkeit. Ab 145°C beginnen nun die Zutaten des Backgutes (Mehl, Zucker etc) zu karamellisieren - das Produkt wird geschmackvoller und rundum schön goldbraun. Das Innere des Backgutes erreicht eine Höchsttemperatur von 100°C, wodurch es besser bekömmlich wird. Die im Produkt verbleibende Feuchtigkeit bewirkt, dass das Backgut deutlich besser aufgeht, luftig und locker, aber nicht zu trocken wird. Da das Backgut stärker als in anderen Backformen quillt (ca. 20 % weniger Teig erforderlich), reduziert sich auch die Gesamtbackzeit bis zu 20%! Elastomoule Formen sind mit einer Lebensdauer von ca. 2500 Anwendungen äußerst wirtschaftlich.

DIE VORTEILE

Das patentierte, neuartige Material weist gegenüber herkömmlichen Silikon- und anderen Backformen nachfolgende Vorteile auf:
  • sowohl oben als auch unten perfekt goldbraunes Gebäck;
  • das Gebäck ist außen schön knusprig und innen weich und saftig;
  • das Gebäck ist bedeutend geschmacksvoller;
  • das Gebäck bekommt durch die gut ausgearbeiteten Kanten der Backform ein schöneres Aussehen.

Die neue Generation

Diese neue Generation von nicht haftenden weichen Backformen weist zudem folgende Eigenschaften auf:
  • Ofen- und Gefrierschrankfest (-70 bis + 300°C : für heiße, kalte, gefrorene, süße, gesalzene Spezialitäten) 
  • Benutzerfreundlich: Problemloses Herausnehmen des Backgutes dank der weichen Form
  • Nicht haftend: Kein Ausbuttern / Einfetten notwendig
  • Pflegeleicht: Reinigung mit Seifenwasser oder im Geschirrspüler
  • Rohstoffersparnis bis zu 20% (durch das bessere Aufgehen des Teiges)
  • Energieersparnis bis zu 20% (kürzere Backzeit)

Der Unterschied zu „einfachen“ Silikonformen

In reinen Silikonformen wird die optimale Backtemperatur nicht erreicht. Das Produkt schwitzt, die Poren schließen sich nicht. Die noch vorhandene Feuchtigkeit wird abgegeben (Wasser verdunstet bei über 100°C) und die für die Karamellisierung der Säfte notwendige Temperatur von 145°C wird nie erreicht. ELASTOMOULE ist ein patentiertes Qualitätsprodukt von deBuyer. ELASTOMOULE ist für die professionelle Anwendung entwickelt, eignet sich aber auch bestens für den ambitionierten Hobbykoch! de Buyer was ist Elastomoule? als PDF Herunterladen

Kupfer Pflegeanleitung

Kupfer ist ein weiches Material und daher leider auch kratzempfindlich. In der Manufaktur von de Buyer wird das Kupfer auf Hochglanz poliert. Es kann hierbei zu kleineren Unebenheiten in der Oberfläche kommen, die aber keinerlei Auswirkungen auf die Kocheigenschaften haben und besonders den handwerklichen Charakter dieser Produkte unterstreichen.

Wenn Sie Ihr Kupferkochgeschirr längere Zeit nicht benutzen, empfehlen wir eine trockene Lagerung Ihrer Kupferpfannen und-Töpfe. Mit der Zeit entwickelt das Kupfer seinen eigenen „Charakter“, es wird dunkler und glänzt nicht mehr so wie am ersten Tag. Viele mögen diesen „Vintage Look“. Wer den Glanz ein wenig konservieren mag, der kann die Polierpaste von de Buyer verwenden. Eine spezielle Emulsion, hergestellt für die Pflege von Kupferkochgeschirr.

Alternativ können Sie auch die traditionelle Methode verwenden, indem Sie mit einem weichen Schwamm, Zitronensaft und feinkörnigem Salz, die Oberfläche vorsichtig abreiben.

Eine dicke Schicht Zahnpasta aufgetragen und getrocknet, dann mit heißem Wasser abgespült kann auch helfen.

De Buyer empfiehlt aber in jedem Fall den Gebrauch der de Buyer Kupferpolitur

Kupfer Pflegeanleitung als PDF Herunterladen

Kupfer im alltäglichen Gebrauch

Kupfer, dieser einzigartige Rohstoff begleitet die Menschheit seit vielen Jahrhunderten. Wichtig ist Kupfer für unser Wohlbefinden mit Auswirkungen auf unseren Stoffwechsel. Kupfer nimmt der menschliche Organismus zum Beispiel über gesunde Ernährung auf. Es ist ein natürliches Element, das in der Natur in den verschiedensten Formen vorkommt.

Für unsere Zwecke in der Küche, machen wir uns die außergewöhnliche Wärmeleiteigenschaft zu Nutze. Obwohl Kupfer sehr weich ist, ist es doch recht widerstandsfähig. Daher sind die Produkte unserer Fertigung für ein Leben lang und darüber hinaus gemacht. In vielen Küchen finden man Kupferkochgeschirre von de Buyer, welche über Generationen hinaus vererbt wurden.

Egal welch moderne Errungenschaft in der Küche Einzug hält, dank der antibakteriellen und keimtötenden Wirkung, werden Kupferkessel auch heute noch bei der Herstellung von Marmeladen-, Käse-, und Bierherstellung verwendet.

Wer mit Kupferkochgeschirren arbeitet weiß, dass das Kupfer als solches in Verbindung mit Sauerstoff oxidiert, sich gelb bis schwarzblau verfärben kann. Eine ganz natürliche Reaktion, die zu der wunderschönen Patina führt, manche behaupten, dass das Kupfer seinen einen eigenen Charakter entwickelt.

Kochgeschirr aus Kupfer ist an den Böden nicht so plan, wie Sie es von dem Edelstahlkochgeschirr gewohnt sind. Besonders die Böden können sich leicht beim Erhitzen verformen. Diese typische Charaktereigenschaft des Kupfers ist kein Materialfehler, sondern eine Eigenschaft des weichen Kupfermaterials. Zeigt ein Topf eine Wölbung nach aussen, hilft schon ein kräftiger Handdruck, um diese Wölbung nach innen zu biegen. Am besten gelingt das bei einem leicht erwärmten Material.

Auf Grund der Materialbeschaffenheit ist es möglich, dass es hin und wieder Abweichungen in Form und Größe gibt. Jedes von uns gefertigtes Kupferteil ist ein Unikat.

Wärmeverteilung im herkömmlich*

Wärmeverteilung im herkömmlich*

Wärmeleitung Kupfer*

Wärmeleitung Kupfer*

*Quelle WDR Wissen vor 8

Kupfer im alltäglichen Gebrauch als PDF Herunterladen

de Buyer Kupferkochgeschirr

Die von de Buyer gefertigten Kupferkochgeschirre entsprechen den höchsten Qualitätsstandards, weil ausschließlich dickwandiges Material zur Anwendung kommt.

Mehrschichtmaterial, bei dem die äußere Schicht aus hauchdünnem Kupfer besteht, findet in der Fertigung von de Buyer keine Verwendung, da dieses nicht die gewünschten Kochergebnisse der Spitzengastronomie erbringt.

Kupfer ist nicht magnetisch und damit nicht für den Gebrauch auf Induktionsherden geeignet. 2010 ist es de Buyer, als erstem Hersteller weltweit, gelungen, dieses einzigartige Material mit einer ferromagnetischen Bodenschicht zu versehen. Für Gourmetköche gibt es seit dem die Möglichkeit auf modernen Induktionsherden mit dem besten Profikochgerät aus Kupfer zu arbeiten. Eine wirkliche Revolution!

Die Wärmeleitfähigkeit von Kupfer ist ungefähr fünfmal besser als die von Eisen und zwanzigmal besser als die von Edelstahl.

Kupfer ist nicht nur ein perfekter Wärmeleiter, sondern speichert die Wärme auch hervorragend.

Die Wärmeverteilung ist äußerst gleichmäßig und lässt sich genauestens dosieren. Energie wird somit gespart und die Gefahr des Anbrennens minimiert.

Wärmeleitung herkömmlich*

Wärmeleitung herkömmlich*

Wärmeleitung Kupfer*

Wärmeleitung Kupfer*

*Quelle WDR Wissen vor 8

de Buyer Kupferkochgeschirr als PDF Herunterladen

Pflege Ihrer de Buyer Stahlpfannen

Nach jedem Gebrauch bitte nur mit einem Küchenpapier ausreiben. Angebratene Speisereste mit Wasser loskochen. Danach die Pfanne mit wenig Öl erneut einreiben. Ihre Eisenpfanne wird nach jedem Gebrauch ein wenig dunkler. Da Ihre Pfanne eine poröse Oberfläche besitzt, zieht das Öl in die Pfanne ein. Sie erhalten mit der Zeit eine natürliche Antihaftbeschichtung.

Bitte spülen Sie Ihre Pfanne niemals  mit Spülmitteln. Reinigen Sie Ihre Stahlpfanne bitte nie im Geschirrspüler!

Ein Tipp aus Großmutters Küche

Sollte doch einmal ein etwas hartnäckigerer Bratrest in Ihrer Pfanne verbleiben, füllen Sie diese zu 1/3 mit Wasser, geben ein Päckchen Backpulver dazu und lassen diese Mischung aufkochen. Danach Bratreste mit Küchenpapier entfernen und die Pfanne erneut einfetten.

Um optimales Braten in Ihrer de Buyer Stahlpfanne zu erreichen, verwenden Sie bitte nur Pfannen, die der Größe des von Ihnen verwendeten Kochfeldes entsprechen. Wärmen Sie Ihre Bratpfanne vor jedem Kochvorgang an. Aber bitte, lassen Sie Ihre Stahlpfanne niemals unbeaufsichtigt auf dem Herd stehen und überhitzen! Bei nicht sachgemäßer Behandlung kann sich sonst der Pfannenboden verziehen.

De Buyer Stahlpfannen sind für alle Herdarten, wie Ceranfeld, Induktions-, Elektro- und Gasherde geeignet.

Zum Abschluss noch ein kleiner Hinweis: Eventuell vorhandene Kratzer oder Schleifspuren sind produktionstechnisch bedingt und bedeuten keine Qualitäts- und Gebrauchsbeeinträchtigung!

Wir wünschen Ihnen viel und lange Freude mit Ihrer de Buyer Stahlpfanne

Um Überhitzung zu vermeiden empfiehlt de Buyer maximal 2/3 der möglichen Energieleistung

Pflege Ihrer de Buyer Stahlpfannen als PDF Herunterladen

Eine wichtige Gebrauchsinformation zu deBuyer Bratpfannen.

Werden zum Anbraten Öle verwendet, stellen Sie fest, dass sich das Öl zum Pfannenrand hin bewegt, je wärmer die Pfanne wird. Das ist ein ganz normaler physikalischer Effekt, beim Erwärmen werden Öle dünnflüssig und fließen zum kältesten Punkt des Topf-/Pannenbodens. Wesentlich geringer fällt dieser Effekt aus, wenn Sie dem Bratöl ein wenig Butter, Butterschmalz oder Margarine zufügen.

De Buyer Pfannen werden mit einem konkav gewölbten Boden gefertigt. Dieser kann sich beim Erwärmen ausdehnen, um dann nahezu vollständig plan auf der Herdfläche aufzuliegen (nur wichtig bei  Ceranflächen). Bei Gasflammen tritt dieser Effekt nur bei den dünnwandigen Pfannen vollständig auf.

Wir empfehlen beim Anbraten mit Ölen die Pfanne zu schwenken, damit sich das Öl gleichmäßig verteilen kann.

Um eine Überhitzung zu vermeiden, verwenden Sie maximal 2/3 der Leistungsstärke Ihres Herdes

Produktinformation Pfannenboeden als PDF Herunterladen